Die Deutschen Gegner bei der EM

In der Gruppe B der Fußball Europameisterschaft trifft die deutsche Nationalmannschaft auf die Niederlande, Dänemark und Portugal. Zum Auftakt spielt das Team von Joachim Löw am 09. Juni gegen das Team der Portugiesen rund um Superstar Christiano Ronaldo. Am 13. Juni gilt es dann gegen den Nachbar aus den Niederlanden eine Topleistung zu zeigen, bevor man zum Abschluss der Gruppenphase gegen die Dänen (17.06.) ran muss.

Gruppe B

Wir stellen kurz und knapp die 3 Gegner der DFB Elf vor. Machen Sie sich ein Bild gegen welchen Teams die deutschen Spieler bestehen müssen um durch die Vorrunde zu kommen. Unter Experten gilt die Gruppe B als die schwerste des gesamten Turniers.

In Lwiw wartet Portugal

Deutschlands erste Gegner in der Ukraine heißt Portugal. Am 09.Juni spielt die Nationalmannschaft in Lwiw. Anpfiff ist um 20:45 Uhr. Trainiert wird der Gegner von Paulo Bento. Dieser wusste bei seinen Nominierungen zu überraschen. Völlig unerwartet wurden die Neulinge Miguel Lopes und Custodio von Sporting Braga in das EM-Aufgebot des WM-Vierten berufen. Doch die Mannschaft der Portugiesen ist gespickt mit Superstars. Nationaltrainer Paulo Bento berief Cristiano Ronaldo, Fabio Coentrao, Pepe (alle Real Madrid), Nani (Manchester United) und Raul Meireles (Chelsea) in seinen 23-köpfigen Kader.

„Es gibt viele Wege Deutschland zu schlagen.“

Christiano Ronaldo, einer der besten Fußballer unserer Zeit will sich vor dem deutschen Team nicht verstecken. Im Vorfeld der EM ließ er sich zitieren und sagte: „Es gibt viele Wege Deutschland zu schlagen.“
Am 09. Juni kann er beweisen, dass er die Wege wirklich kennt und auch gehen kann.

Portugals EM-Kader im Überblick:

Tor: Beto (CFR Cluj), Eduardo (Benfica Lissabon) und Rui Patrício (Sporting Lissabon)
Abwehr: Bruno Alves (Zenit Sankt Petersburg), Fábio Coentrão (Real Madrid), João Pereira (Sporting Lissabon), Pepe (Real Madrid), Miguel Lopes (Sporting Braga), Ricardo Costa (FC Valencia) und Rolando (FC Porto)
Mittelfeld: João Moutinho (FC Porto), Hugo Viana, Custódio (beide Sporting Braga), Miguel Veloso (FC Genua), Raul Meireles (Chelsea) und Ruben Micael (Real Saragossa)
Sturm: Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Hugo Almeida (Besiktas), Hélder Postiga (Real Saragossa), Nani (Manchester United), Nelson Oliveira (Benfica), Ricardo Quaresma (Besiktas), Silvestre Varela (FC Porto)

Gleich das 2. Spiel gegen die Niederlande

Weiter geht es mit dem zweiten Gruppenspiel der Deutschen. Mit den Niederländern wartet ein echter Hochkaräter. Schließlich sind die Spieler von Bert van Marwijk Vizeweltmeister. Beim letzten Aufeinandertreffen zeigten die Deutschen eine starke Leistung und ließen den Niederländern kaum ein Chance. 3:1 konnte man dieses Duell für sich entscheiden. Allerdings dürfte dieses Freundschaftsspiel weder für Van Marwijk noch für Löw der Maßstab sein. Man darf sich bereits jetzt sicher sein, dass sich die beiden Nachbarn am 13. Juni in Charkow einen heißen Kampf bieten werden, der Final-Charakter hat.

Mit den folgenden 23 Mann fährt Bert van Marwijk zur EM 2012 und hat das selbe Ziel wie sein deutscher Kollege – man möchte Europameister werden.

Das niederländische Aufgebot im Überblick:

Tor: Maarten Stekelenburg (AS Rom), Tim Krul (Newcastel United), Michel Vorm (Swansea City)
Abwehr: Khalid Boulahrouz (VfB Stuttgart), Wilfred Bouma (PSV Eindhoven), John Heitinga (FC Everton), Joris Mathijsen (FC Malaga), Ron Vlaar (Feyenoord Rotterdam), Gregory van der Wiel (Ajax Amsterdam), Jetro Willems (PSV Eindhoven)
Mittelfeld: Ibrahim Afellay (FC Barcelona), Mark van Bommel (PSV Eindhoven), Nigel de Jong (Manchester City), Stijn Schaars (Sporting Lissabon), Wesley Sneijder (Inter Mailand), Kevin Strootman (PSV Eindhoven), Rafael van der Vaart (Tottenham Hotspur)
Angriff: Klaas Jan Huntelaar (Schalke 04), Luuk de Jong (Twente Enschede), Dirk Kuyt (FC Liverpool), Luciano Narsingh (Heerenveen), Robin van Persie (FC Arsenal), Arjen Robben (Bayern München)

„Danish Dynamite“

Am 17. Juni trifft die DFB Elf auf den vermeidlich leichtesten Gegner dieser Gruppe. Doch Joachim Löw wird ein Teufel tun und das „Danish Dynamite“ unterschätzen. Souverän qualifizierten sich die Dänen für die Endrunde in Polen und der Ukraine. Der eine oder andere Experte hat das Team von Morten Olsen als Gehimtipp auf seinen Zettel. Bereits in der EM-Qualifikation spielten die Dänen gegen Gruppengegner Portugal und schickten die Portugiesen durch einen Sieg in die Relegation. Zuletzt musste man, ebenso wie die Deutschen, 2 Niederlagen einstecken.

Dänemarks Kader im Überblick:

Tor: Kasper Schmeichel (Leicester City), Stephan Andersen (FC Evian Gaillard), Anders Lindegaard (Manchester United)
Abwehr:Andreas Bjelland (FC Nordsjaelland), Daniel Agger (FC Liverpool), Daniel Wass (FC Evian Gaillard), Lars Jacobsen (FC Kopenhagen), Simon Poulsen (AZ Alkmaar), Siomon Kjaer (AS Rom), Jores Okore (FC Nordsjaelland), Michael Silberbauer (Young Boys Bern)
Mittelfeld:Christian Poulsen (FC Evian Gaillard), Christian Eriksen (Ajax Amsterdam), Jakob Poulsen (FC Midtjylland), Lasse Schoene (NEC Nijmegen), Niki Zimling (FC Brügge), Thomas Kahlenberg (FC Evian Gaillard), William Kvist (VfB Stuttgart)
Angriff:Dennis Rommedahl (Bröndby IF), Michael Krohn-Dehli (Bröndby IF), Nicklas Bendtner (FC Sunderland), Tobias Mikkelsen (FC Nordsjaelland), Lasse Schöne (NEC Nijmegen)

Die 23 Mann sollen es richten!

Damit Sie nun auch noch einen Überblick erhalten welchen 23 Mann Joachim Löw in das EM Turnier schickt hier noch einmal der deutsche Kader im Überblick:

Tor: Manuel Neuer (26 Jahre, Bayern München), Tim Wiese (30, Werder Bremen), Ron-Robert Zieler (23, Hannover 96)
Abwehr: Holger Badstuber (23), Philipp Lahm (28), Jerome Boateng (23, alle Bayern München), Marcel Schmelzer (24), Mats Hummels (23, beide Borussia Dortmund), Per Mertesacker (27, FC Arsenal), Benedikt Höwedes (24, Schalke 04)
Mittelfeld: Bastian Schweinsteiger (27), Toni Kroos (22), Thomas Müller (22, alle Bayern München), André Schürrle (21), Lars Bender (23, beide Bayer Leverkusen), Sami Khedira (25), Mesut Özil (23, beide Real Madrid), Marco Reus (22, Borussia Mönchengladbach), Ilkay Gündogan (21), Mario Götze (19, alle Borussia Dortmund), Lukas Podolski (26, 1. FC Köln)
Angriff: Mario Gomez (26, Bayern München), Miroslav Klose (33, Lazio Rom)

Werden SIE Europameister

Los geht es in Polen und der Ukraine am 08. Juni 2012 mit dem Eröffnungsspiel Polen gegen Griechenland. Wir wünschen allen Fußballexperten und Fans ein tolles Turnier. Bleiben Sie am Ball und holen Sie sich bei uns die wichtigsten Infos zur EM. Denn nur wer am Ball bleibt kann Gewinne einfahren. Unsere Buchmacher bieten Ihnen tolle Quoten und zur EM auch viele Aktionen für Neukunden. Viel Erfolg.

betsson