In Österreich und der Schweiz Fußballwetten und andere Sportwetten tippen und eine ganz andere Auswahl an lizenzierten Internet Wettanbietern haben. Der Wettmarkt ist durchaus als international zu bezeichnen, das heißt, er ist nicht nur auf einzelne Ligen oder Wettbewerbe beschränkt, sondern hat inzwischen weltweit eine große Bedeutung. Eine Wiege der modernen Fußballwetten finden wir in Österreich, wo schon seit vielen Jahren die Wettanbieter sich den Wettmarkt untereinander aufgeteilt haben. Das gleiche gilt nicht ganz so stark für die Schweiz, doch auch bei den Eidgenossen gibt es genug Wettfreunde, die ihre Sportwetten regelmäßig im Wettbüro abgeben. Zwei Wettanbieter, die dabei besonders in den Vordergrund gerückt sind, sind William Hill und 888Sport. Beide Buchmacher haben sich übrigens vom deutschen Markt zurückgezogen, werden aber noch sehr häufig in der Alpenregion frequentiert. Beide Anbieter haben in Österreich und in der Schweiz weiterhin ihr komplettes Programm im Angebot. Das ist natürlich auch bei diesen beiden Online-Anbietern wieder mit dem einen oder anderen Bonus verknüpft. Die Neukunden erhalten beim Eröffnen eines Wettkontos einen Bonus über den eingezahlten Betrag, der nach mehrmaligem Umsetzen dann sogar ausgezahlt werden kann. Deutsche Tipper werden in den Genuss dieser Angebote aber wahrscheinlich nicht mehr kommen.

William Hill5 SterneBis zu 100€ Neukundenbonus
888Sport5 Sterne88€ Sportwetten Bonus für neue Kunden
Bet at Home5 Sterne50% Neukundenbonus bis zu 100€
Tipico5 Sterne100% Bonus mit bis zu 100€ Extra
Betway4 SterneAlle Neukunden bis 50€ risikolos wetten

Sportwewtten in Österreich und der Schweiz tippen

Eine wichtige Grundregel im Wettbereich der Fußballwette ist es, nur auf die Ereignisse zu setzen, bei denen man sich auskennt. Das will heißen, dass die österreichischen Wettfreunde in der Regel erst einmal die heimischen Ligen betrachten, ehe der Wettschein abgegeben wird. Natürlich wird aufgrund der räumlichen Nähe auch häufig einmal ein Blick in Richtung deutscher Bundesliga geworfen, doch das liebste Kind in Austria ist auch die heimische ÖFB-Bundesliga. Besonders die Klassiker finden dabei den Weg auf den Tippschein. Austria Wien, Rapid Wien oder Red Bull Salzburg sind die Mannschaften, die derzeit den Ton in der Alpenrepublik angeben. Allerdings kommt es beim Wetten nicht zu sehr auf die Mannschaften oder die Paarungen an. Sturm Graz gegen den Wolfsberger AC kann ebenfalls die Quoten anbieten, die der geneigte Tipper bereit ist zu spielen. Es kommt also bei den Klubs nicht immer auf die ganz großen Namen und Traditionen an. Für Wettfreunde spielen diese eine nur untergeordnete Rolle, weshalb es in ganz Europa auch genug Spieler gibt, die auf Paarungen in unterklassigen finnischen oder isländischen Ligen setzen. Sehr gerne würden die Österreicher auch in der Champions League wieder einmal auf ihre Mannschaften setzen, doch im europäischen Vergleich gehören die Teams aus der österreichischen Bundesliga nur zur zweiten Garde. Selbst in der Europa League gelingt es kaum einem Klub des ÖFB, die Gruppenphase zu überstehen. Dafür ist die Nationalmannschaft jedoch langsam aber sicher im Kommen. Zahlreiche junge Nationalspieler haben sich besonders in Deutschland einen guten Namen machen können, so dass Österreich durchaus in den nächsten Jahren wieder einmal an einem Großereignis teilnehmen dürfte.

Tippen auf die heimischen Ligen oder die Nationalmannschaft

Österreich und SchweizZumindest hinsichtlich der Nationalmannschaft sind die Schweizer da schon wesentlich weiter als der Nachbar. Immer mal wieder kann sich die Elf von Ottmar Hitzfeld für eine Welt- oder Europameisterschaft qualifizieren. Was aber die sportliche Qualität der schweizerischen Liga anbelangt, so befindet diese sich in etwa auf einer Stufe mit der österreichischen Bundesliga. Fußballwetten werden aber dennoch auch in der Schweiz mit Freude abgeschlossen. Vor allem der FC Basel hat es den Fans angetan. Der Klub schaffte es in den letzten Jahren sogar, in der europäischen Königsklasse für Furore zu sorgen. Alle anderen Klubs hinken der Musik international aber weiterhin hinterher. Insgesamt befindet sich der Fußball der Eidgenossen aber wieder auf einem richtig guten Weg. Immer mehr Schweizer geben daher ihre Wetten auf die heimischen Ligen bei den Buchmachern William Hill oder 888Sport ab. Diese beiden Wettanbieter haben sich auf dem schweizerischen Markt inzwischen etabliert, wie Fondue oder Raclette. Wer den Schweizern besonders viel zutraut, der könnte es bei den verschiedenen Wettanbietern ja mal mit einer Langzeitwette auf die Schweizer als Weltmeister 2014 versuchen. Da stehen die Quoten im Augenblick außergewöhnlich gut. Freilich sind die Chancen auch nicht gerade als erstklassig zu betrachten, doch der eine oder andere Außenseitersieg hat schon manchem Wettfreund ein üppig gefülltes Wettkonto beschert. Immerhin liegen die Schweizer in der WM-Qualifikation im Augenblick hervorragend im Rennen. Die Teilnahme an der WM in Brasilien sollte für die Eidgenossen nur Formsache sein.

Auch wenn die nationalen Ligen in den beiden Alpenrepubliken international den Anschluss verpasst haben und erst mühsam wieder darum kämpfen müssen, auf europäischer Ebene mithalten zu können, so haben beide Länder doch einen sehr großen Reiz bei den Buchmachern wie William Hill oder 888Sport. Es kommt eben nicht immer nur auf das oberste Regal an, wenn man rein das sportliche Niveau betrachtet. Der lokale Reiz ist meistens doch sehr hoch anzusiedeln. Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als nach der Abgabe seiner Sportwetten beim Buchmacher um die Ecke oder auch beim Wettbüro im Internet, sich den Schal seiner Lieblingsmannschaft um den Hals zu binden und zum Spiel zu fahren. Eine kleine aber feine Wette auf das eigens besuchte Spiel erhöht den Reiz auch dann, wenn es nicht um die Champions League oder den ganz großen internationalen Fußball geht.